Häufig gestellte Fragen zum MP3-Tag: Wie funktioniert ein MP3-Tag?

Ein MP3-Tag ist ein allgemeiner Begriff, der einen Container mit Metadaten in einer MP3-Datei beschreibt. Diese Informationen sind in die Struktur der Datei eingebettet und enthalten Tag-Daten wie Interpret, Titelnummer, Album, Genre usw. Diese Informationen können von -MP3-Playern, Media-Playern und -Software-Playern verwendet und auch mit -MP3-Tag-Editoren bearbeitet werden. Der ID3-Tag ist sehr wichtig für Künstler, die ihn in ihre MP3-Dateien einbinden, da die Hörer ohne ihn nicht wissen können, wen sie hören, und Tracking-Dienste die Anzahl der Wiedergaben eines Songs nicht erfassen können.

Das ID3V1-Tag

Das älteste ID3v1-Tag, das sich am Ende einer -MP3-Datei befindet, belegt 128 Byte Platz. Dieser -Metadaten-Container unterstützt bis zu 30 Byte für Tags wie Interpret, Album usw.; kürzere Tags wie z. B. Genre haben eine -Belegung von 1 Byte. Das aktualisierte ID3v1.1-Tag hat ein zusätzliches Tracknummern-Tag, das das Original ID3V1 nicht hat.

Das ID3V2-Tag

Die ID3V2-Spezifikation, die 1998 veröffentlicht wurde, ist ein Frame-basierter Container, der am Anfang einer -MP3-Datei platziert wird. Bislang gab es 3 Revisionen dieser -Spezifikation (ID3V2.2 / ID3V2.3 / ID3V2.4) . Im Vergleich zu den älteren ID3V1 und ID3V1.1 ist dieses Format sehr flexibel und kann bis zu 256Mb Metadaten enthalten (max. 16 Mb pro Frame). Derzeit gibt es 84 verschiedene Rahmentypen, von denen einige zum Einbetten von -Album-Cover, Songtexten, -Website-Adressen usw. verwendet werden können.

Video:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.